Logo_CB_4C Farbatelier 200dpi

 

Image und Farbe

Für den Erfolg oder Misserfolg einer Immobilie, eines Produktes oder einer Dienstleistung sind eine Reihe von Faktoren verantwortlich: Neben Kundennutzen, Preis, Marktbedarf und Kundenservice ist heute auch mehr und mehr die Farbe als sichtbarer Teil des äußeren Erscheinungsbildes maßgeblich.
Die Farbe hat zu tun mit dem Image des Unternehmens, mit der Corporate Identity, mit dem Corporate Design und dem äußeren Erscheinungsbild.
Der Fachartikel "Image + Farbe" aus dem Buch "Mit Nischenstrategie zur Marktführerschaft" kann hier mit den Farbfotos als pdf-Datei heruntergeladen werden.Farbe&Image+Farbfotos.pdf
Die einzelnen Projekte des Artikels stellen wir Ihnen im Bild mit kurzer Beschreibung vor.
Die Buchbesprechung am Ende dieser Seite fast den Inhalt des Strategie- Handbuchs zusammen.

 

Fotos Image und Farbe

 

aro_220gesamt6

aro_220detail7

ARO-Teppichmarkt in Kitzingen:
Visualisierung eines Unternehmens in
Form + Farbe

ARO-Teppichmarkt in Kitzingen:
Der Teppichhandel von außen: Die farbliche und architektonische Gestaltung signalisiert preiswerte und qualitätsbewusste Ware.

palla_220rohbau5

palla_220gesamt8

"Die Neue Palla":
Das Gebäude in der Bauphase - ein
mächtiger Koloss.

"Die Neue Palla":
Selbstverständlich wirkendes Erscheinungsbild des Unternehmens.

palla_220innen9

palla_220innen10

"Die Neue Palla". In den Fabrikationsräumen spielen weniger identitäts- als
farbpsychologische Gesichtspunkte eine Rolle.

"Die Neue Palla" von innen: "Leise Farben" wirken beruhigend und mindern optisch die Lärmbelästigung.

des_220vorher1

des_220nachher_seite4

Revitalisierung einer Industriebrache:
D.E.S. Darmstadt vor der Sanierung.

Revitalisierung einer Industriebrache:
D.E.S. Darmstadt nach der Sanierung.

des_220vorher_vorn2

des_220nachher_vorn3

Revitalisierung einer Industriebrache: D.E.S. Darmstadt - das Gebäude vor der farblichen
und architektonischen Sanierung.

Revitalisierung einer Industriebrache:
D.E.S. Darmstadt nach der Sanierung.

 

 

Wolfgang Mewes (Hrsg.): Mit Nischenstrategie zur Marktführerschaft: Strategie-Handbuch für mittelständische Unternehmen
Mittelständische Unternehmen stehen heute vor einer Vielzahl von Problemen: Die wirtschaftlichen Verhältnisse werden immer dynamischer und chaotischer. Für Mittelständler wird es zunehmend schwieriger, ihr Unternehmensschiff auf Kurs zu halten oder einen Vorsprung vor der Konkurrenz zu erzielen. Großunternehmen, die wachsende Globalisierung und die explosive technische Entwicklung erschweren ihr Überleben. Dennoch gibt es Unternehmen, die jede Situation erfolgreich meistern und anderen meilenweit voraus sind!
In diesem Buch zeigen erfahrene Unternehmensberater, die auf der Basis der EKS (Engpass-konzentrierten Strategie) von Wolfgang Mewes arbeiten, klare Perspektiven für den Weg zur Marktführerschaft.
Entscheidend sind nicht das Kapital, die Branche, die Produkte oder die Technik - entscheidend für den unternehmerischen Erfolg ist vielmehr die richtige Strategie. Das heißt: Die Konzentration auf die unter den gegebenen Verhältnissen erfolgversprechendste Marktnische. Durch zugespitzte Konzentration auf die richtige Marktnische lässt sich sogar unter ungünstigen Bedingungen eine Marktführerschaft erzielen.
In diesem Buch finden Sie:
* Strategisches Know-how
* Konkrete Tipps und Hinweise aus der Beratungspraxis
* Beispiele mittelständischer Unternehmen.
 
Beratergruppe Strategie, Wolfgang Mewes (Hrsg.): Mit Nischenstrategie zur Marktführerschaft. Strategie-Handbuch für mittelständische Unternehmen. Orell Füssli Verlag. Zürich 2000. 304 Seiten, gebunden
 
© Alfred Schleicher